Aktuell Fernseh-Beitrag & Bericht in Berner Zeitung

Beitrag im Gesundheitsmagazin Checkup

Torsten Spielmann als Spezialist für Trichotillomanie im Beitrag "checkup" von TeleZüri, TeleBärn und TeleM1. Klicken Sie einfach auf das Bild links um das Video zu sehen.

 

 
 
Trichotillomanie in der Berner Zeitung, Interview mit Torsten Spielmann

Interview & Beitrag Berner Zeitung

Torsten Spielmann als Spezialist für Trichotillomanie im Interview der Berner Zeitung zusammen mit einem Beitrag einer unserer Klientinnen welche früher an Trichotillomanie litt. 

Lesen Sie den Beitrag hier.

 
 
 
 

Berichte ehemaliger Trichotillomanie Betroffener.

Trichotillomanie Artikel in 20 Min

Interview mit einer unserer Klientinen in 20 Min

Lese Sie das Interview in 20Minuten, welches unsere Klientin gegeben hat!
Zum Interview hier klicken

Trichotillomanie - der Bericht einer Klientin

Sehen Sie sich das Video an! Die Klientin berichtet von ihrer Auflösung der Trichotillomanie, welche Sie einen grossen Teil ihres Lebens begleitet hatte. Ihre Haare waren nur wenige Milimeter lang, als sie zum Coaching kam.

Nach beinahe 30 Jahren Haare ausreissen endlich frei

Nach über 30 Jahren Trichotillomanie ist diese Klientin endlich von dem Zwang, sich die Haare auszureissen befreit. Schauen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr über ihre Geschichte und die Befreiung vom Zwang der Trichotillomanie.

Blumen als Dankeschön

Vielen, vielen Dank!

Ich litt seit über 30 Jahren an Trichotillomanie. Es fing etwa im Alter von 12 Jahren bei mir an. Zuerst bemerkte ich es gar nicht selber - aber meine Mutter frage mich immer öfter was ich mit meinen Haaren mache.  Je mehr ich darauf achtete was ich da mit meinen Haaren mache, desto schlimmer wurde es. Mit der Zeit war mein Haar viel dünner und einige Stellen am Kopf sogar kahl.

Meine Mutter brachte mich damals zu unzähligen Ärzten und Therapeuten, doch es half alles nichts. Ich schämte mich immer mehr und hatte Angst, dass jemand mein Problem bemerken würde oder mich sogar darauf ansprechen würde. Ich ging nicht mehr baden, denn sobald die Haare nass waren konnte ich die kahlen Stellen nicht mehr verstecken. 

Je älter ich wurde, desto mehr Hobbies verschwanden. Einen Helm tragen beim Reiten oder Klettern? Ging nicht mehr - denn sobald ich den Helm abnehmen wollte kamen die kahlen Stellen ans Licht. Das schlimmste Erlebnis hatte ich, als mich mit etwa 20 jemand aus einer Gruppe vor allen darauf ansprach - ich wäre am liebsten im Boden versunken.

Meinen Mann wusste auch nach 14 Jahren immer noch nichts von meinem wahren Problem, er dachte ich leide an Haarausfall - ich konnte es ihm einfach nicht erzählen da ich mich so geschämt hatte, da ich die Haare ja selber ausreisse!

Ich konnte nicht glauben, dass es so viele Betroffene gibt - die ganze Zeit dachte ich die Einzige zu sein die "spinnt".

Dies ist nun 10 Monate her und ich habe kein einziges Haar mehr seither ausgerissen!

Vielen, vielen Dank für die Hilfe welche ich erfahren durfte.

Sopie

ES GIBT HILFE

Erfahren Sie mehr über die Trichotillomanie

ttm-icon-small-2.png

KONTAKT

arvadis GmbH
Bahnhofstrasse 15
CH-5600 Lenzburg
Schweiz
info@trichotillomanie.ch
+41-(0)62-511 10 66

Soziale Medien

Mitgliedschaft

Wir sind Mitglied der schweizerischen Gesellschaft für Zwangsstörungen.

arvadis ist Mitglied in der schweizerischen Gesellschaft für Zwangsstörungen
© 2006 - 20017 arvadis GmbH

Design & Development By arvadis GmbH

Search

+880 322448500 Beverly Boulevard Los Angeles